Berlin Umzugshelfer - Service

Benötigen Sie ein Halteverbot für Ihren Umzug in Berlin?

Bei vielen Umzügen im Innenstadtbereich von Berlin ist die Einrichtung einer Halteverbotszone erforderlich. Somit ist es möglich, einen gut gelegenen Parkplatz für den Tag des Umzugs zu reservieren. Die Folge? Die Laufwege sind deutlich kürzer und der Umzug wird erheblich beschleunigt. Gemeinsam mit Ihnen besprechen wir vorab, ob eine Halteverbotszone vor Ihrer Wohnung oder dem Haus erforderlich ist und legen den benötigten Parkraum zusammen fest.

Denn Halteverbotszonen beziehungsweise Halteverbotsschilder können nicht einfach aufgestellt werden. Sie bis zu sieben Tage vor dem Umzug bei der Stadt Berlin beantragt werden. Dabei helfen wir Ihnen! Dank unserer Erfahrung erfolgt die Umsetzung schnell und problemlos.

Wofür ist das Halteverbot erforderlich?

Um das Ein- oder Ausladen des Umzugswagens zu beschleunigen und die Möbelstücke nicht über die ganze Straße zu tragen, macht die Einrichtung einer Halteverbotszone durchaus Sinn. Die Reservierung eines Parkplatzes beziehungsweise das Halteverbot stellt sicher, dass die Transportwege zwischen dem Umzugswagen und Ihrer Wohnung deutlich kürzer ausfallen. Dies spart nicht nur Zeit, sondern auch Kraft. Denn schwere Möbelstücke müssen nicht mehr weit geschleppt werden. Darüber hinaus wird der fließende Verkehr, dessen Wege beim Parken in zweiter Reihe behindert werden, nicht gestört. Unser Team sorgt dafür, dass der Weg zwischen der Haustür und den Halteverbotszonen im Sinne aller Beteiligten möglichst gering gehalten werden. Ihre Umzugskartons können somit deutlich schnell aus- oder eingeladen werden.

Bei einem kompletten Umzug ist oft die Hilfe eines großen Transporters erforderlich, um Ihre Möbelstücke bequem und sicher zur neuen Wohnung zu transportieren. Leider benötigen diese Fahrzeuge oft viel mehr Platz als bei Ihnen vor der Haustür zur Verfügung steht. Um dennoch einen sicheren und zugleich praktischen Stellplatz zu gewährleisten, lohnt sich die Aufstellung von Halteverbotsschildern. Wir kümmern uns um die Beantragung dieser Halteverbotszonen und richten schon wenige Tage vor dem Umzug als notwendigen Beschilderungen ein. Damit der Umzug für Sie problemlos verläuft.

Um sämtliche Einzelheiten rund um die Einrichtung einer Halteverbotzone zu besprechen, würden wir uns über eine Kontaktanfrage Ihrerseits freuen. Beachten Sie jedoch, dass Sie sich mit Ihrem Wunsch frühzeitig an uns wenden. Die Anfrage für die Einrichtung einer Verbotszone muss bis zu sieben Tage vor dem Umzugstermin bei der Stadt Berlin eingereicht werden. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 

Kontakt aufnehmen

Kontaktieren Sie uns ganz einfach, wenn Sie ein individuelles Angebot oder persönliche Beratung für Ihren Umzug wünschen.

Wir freuen uns schon auf Ihre Nachricht. Verwenden Sie am besten unser Kontaktformular dafür.

Mo – Sa: 8:00 – 20:00 Uhr
So: auf Anfrage
Festpreis-Angebot
1
×
Hallo, wie können wir Ihnen behilflich sein?